Bei uns werden Sie nicht von den Kosten erschlagen


Wir sehen uns als Dienstleister. Für unsere Arbeit entstehen Gebühren. Diese richten sich in der Regel nach den gesetzlichen Gebühren (RVG).


In bestimmten Fällen weichen wir davon aber ab, gerade dann, wenn die Bearbeitung sich nicht wirtschaftlich vernünftig führen lässt. 


Wir erläutern Ihnen in der Erstberatung gern unseren Gebührensatz, der sich an einen Verrechnungssatz von 180 € netto zzgl. Umsatzsteuer orientiert. Sollten Sie eine Rechtsschutzversicherung abgeschlossen haben, übernehmen die in der Regel ab Klageverfahren vor den Finanzgerichten die anfallenden Gebühren und Gerichtskosten, in anderen Rechtsgebieten schon bei der außergerichtlichen Beauftragung. Dies muss im Einzelfall angefragt werden. Sollten wir die Anfrage für Sie vornehmen, berechnen wir Ihnen den Aufwand dafür pauschal mit 50 € zzgl. Auslagen und Umsatzsteuer.


Sie erhalten eine konkrete Kostenkalkulation vor Auftragserteilung, damit Sie genau das Kostenrisiko und die für Sie verbunden Gebühren transparent sehen können.


Lassen Sie uns darüber reden.